Auberginen in Kokoscurry

Ein Curry mit Auberginen, schön cremig

 

Für 2 Personen
Zubereitungszeit  30 min
Schwierigkeit  einfach

ZUTATEN

  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer, 2cm
  • 2 Auberginen

ZUBEREITUNG

1 Schalotten und Knoblauch abziehen, würfeln. Ingwer schälen, erst in Scheiben, dann in Stifte schneiden. Auberinen in 2 cm große Würfel schneiden.
  • 2 EL Erdnussöl
  • 1 TL grüne Currypaste

2 Öl im Wok erhitzen, Auberginen unter Rühren anbraten, an den Rand hochschieben. Schalotten, Knoblauch, Ingwer andünsten. Currypaste zugeben und anrösten.

  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Kaffir-Limettenblatt
  • 80 g TK-Spinat, angetaut
3 Mit Kokosmilch aufgießen. Limettenblatt zugeben. Spinat grob hacken, zugeben. 15-20 Minuten sanft kochen.
  • 50 g Sahne
  • 2 TL dunkle Sojasauce
  • Palmzucker
  • Salz
  • 2 Stängel Thai-Basilikum
  • 2 Stängel Koriandergrün
4 Sahne und Sojasauce einrühren. Mit Palmzucker und Salz abschmecken. Basilikum und Koriander hacken, unterheben. Limettenblatt entfernen.

Dschinn_DWenn ihr gerne asiatisch-inspiriert kocht könnt ihr im Asia-Laden oder im Asia-Regal von großen Supermärkten Kokosmilch in Dosen, Currypasten, diverse Würzsaucen, Palmzucker und Kaffir-Limettenblätter einkaufen und in euren Vorrat aufnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*