Bärlauch-Grießschnitte mit Kernöldip

Grießschnitte klingt langweilig, meint ihr. Mit frischem Bärlauch kann davon keine Rede sein.

 

Für 2 Personen
Zubereitungszeit  30 min
Schwierigkeit  einfach

ZUTATEN

  • 500 ml Milch
  • geriebene Muskatnuss
  • Salz
  • weißer Pfeffer
  • 150 g Hartweizengrieß

ZUBEREITUNG

1 Milch mit Muskat, Salz und Pfeffer aufkochen, Grieß mit dem Schneebesen einrühren, 10 Minuten auf ausgeschalteter Herdplatte ziehen lassen.

  • 2 Eier
  • 50 g geriebener Emmentaler
  • 1 Bund Bärlauch
2 Eier trennen, Eiweiße steif schlagen. Bärlauch in feine Streifen schneiden. Eigelbe, Käse und Bärlauch unter den Grießteig rühren. Eiweiß unterheben.
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 2 EL Butter
3 Ein Backblech einölen, Grießmasse darauf 1,5 cm dick verteilen, im Ofen bei 150°C 15 Minuten backen. Kurz vor Ende der Backzeit die Butter auf der Schnitte verteilen, verlaufen lassen.
  • 150 g Mascarpone
  • 50 g Sahne
  • 1 EL Kürbiskernöl
  • 1 TL Crema di Balsamico bianco
  • 1 TL Honig
  • getrockneter Majoran
  • geriebene Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer
4 Mascarpone mit Sahne, Kernöl, Balsamico und Honig verrühren, mit Majoran, Muskat, Salz und Pfeffer würzen.
Dschinn_alleineWenn ihr extra für den Dip Crema di aceto balsamico bianco kaufen müsst, sie aber sonst nie braucht, nehmt ihr normalen weißen Balsamico oder anderen Weißweinessig. Dann aber Vorsicht bei der Dosierung, die Crema ist viel milder und süßlicher im Aroma.

1 Kommentar

  1. Pingback: Spinatplätzchen - Küchendschinn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*