Feldsalatplätzchen mit Rote-Beete-Topinambur-Chutney

 Knuspriger Feldsalat? Der Küchendschinn macht's möglich, ganz ohne Zauberei.

 

Für 2 Personen
Zubereitungszeit  40 (60) min
Schwierigkeit  mittel

ZUTATEN

  • 2 Rote Beete (frisch oder vorgegart aus dem Vakuumpack)
  • 1 TL Mehl
  • 100 g Topinambur
  • Salz

ZUBEREITUNG

1 Rote Beete in ca. 45 Minuten weich kochen, abkühlen lassen, schälen, in kleine Würfel schneiden. Mehl in einer Schüssel mit warmen Wasser auflösen, Topinambur darin waschen, nochmals mit klarem Wasser abspülen. In kleine Würfel schneiden, in leicht gesalzenem Wasser bissfest kochen, abgießen, abschrecken.

  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Stück Ingwer, 3 cm
  • 1 EL eingelegte Jalapeno-Pfefferschote in Scheiben
  • 2 EL Traubenkernöl
2 Rote Zwiebel abziehen, würfeln. Ingwer schälen, fein würfeln. Jalapeno hacken. Zwiebel im Öl andünsten, Ingwer und Jalapeno zgeben, kurz mitdünsten.
  • 2 Nelken
  • 5 Wacholderbeeren
  • 1/2 TL Fenchelsamen
  • Koriander gemahlen
  • Kreuzkümmel gemahlen
  • mildes Currypulver
  • 1 EL Zucker
  • 100 ml Sherry fino
  • 100 ml Weißwein
3 Gewürze zugeben, durchrühren. Zucker zugeben, leicht karamellisieren lassen, mit Sherry und Weißwein ablöschen.
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 EL Weißweinessig
  • Salz
4 Zitronensaft und Weißweinessig einrühren, Beete- und Topinamburwürfel zugeben, gut verrühren, aufkochen. Mit Salz abschmecken. Abkühlen lassen.
  • 1 Scheibe Toastbrot
  • 2 EL Pinienkerne
  • 25 g Butter
  • 4 Handvoll Feldsalat (ca. 75 g)
  • Walnussöl
  • 60 g geriebener Parmesan
  • Salz
  • weißer Pfeffer
5 Toastbrot in 5mm große Croutons schneiden, mit Pinienkernen in der Butter knusprig braten. Feldsalaet mit wenig Walnussöl beträufeln, mit Croutons, Pinienkernen und 1 EL Parmesan vermischen, salzen und pfeffern. Den Feldsalat in 4 Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen, mit dem restlichen Parmesan bestreuen und bei 200°C im Ofen backen. Leicht abkühlen lassen, bis der Käse fest ist. Mit dem Chutney anrichten.
Dschinn_DDie vorgekochte Rote Beete spart viel Zeit, aber die frische Beete schmeckt doch noch etwas intensiver und erdiger. Die Zugabe vom Mehl im Waschwasser sorgt dafür, dass auch die unergelmäßige Oberfläche des Topinamburs gründlich sauber wird. So spart ihr euch das lästige Schälen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*