Mangoldröllchen mit Graupenrisotto

Vegane Feiertage! An Ostern habt ihr vielleicht Zeit und Lust etwas besonderes auszuprobieren.

 

Für 2 Personen
Zubereitungszeit  45 min
Schwierigkeit  mittel

ZUTATEN

  • 1 große Staude Mangold

ZUBEREITUNG

1 Blätter abschneiden, Stängel fein würfeln. Blätter in kochendem Wasser blanchieren, mit dem Schaumlöffel herausheben, abschrecken. Die Stängel-Würfel im Wasser weich kochen.

  • 1 Stück Ingwer 2 cm
  • 1 Dose stückige Tomaten
  • Salz
  • Zucker
2 Ingwer schälen, erst in Scheiben, dann in Stifte schneiden. Tomaten, Ingwer, 150 ml Wasser (oder Wasser und 50 ml Weißwein) in einer Auflaufform verteilen. Mit Salz und Zucker würzen.
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 TL Tahini-Paste
  • Kreuzkümmel gemahlen
  • Paprikapulver edelsüß
  • Salz
  • Pfeffer
3 Kichererbsen abtropfen lassen, mit einer Schöpfkelle in einer kleinen Schüssel grob zerdrücken. Tahini-Paste einrühren, Mangold-Würfel unterheben, mit den Gewürzen abschmecken. Mangoldblätter auslegen, Kichererbsen-Füllung auf den Blättern verteilen, einrollen, ev. mit Zahnstochern feststecken. In die Auflaufform mit der Tomatensauce setzen, 20 Minuten bei 160°C überbacken.
  • ca. 750 ml Gemüsebrühe
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 g Graupen
4 Gemüsebrühe erhitzen. Schalotte und Knoblauch abziehen, würfeln, im heißen Öl in einem Topf andünsten. Graupen zugeben, andünsten, bis die Körner glasig sind.
  • 100 ml Weißwein

5 Graupen mit Weißwein ablöschen, mit Brühe aufgießen, so dass die Graupen gut bedeckt sind. 20-25 Minuten sanft kochen, ab und zu umrühren. Mehrmals Brühe nachgießen.

Dschinn_D

1 Kommentar

  1. sehr sehr lecker! Kann ich nur empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*