Tomaten-Granita mit Ziegenkäse

Eiskalte Granita einmal pikant, mit heißem Ziegenkäse drauf!

 

Für 2 Personen
Zubereitungszeit  30 min
Schwierigkeit  mittel

ZUTATEN

  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 getr. Chilischote
  • 4 getr. Tomatenhälften
  • Fenchelsamen
  • Zucker
  • Kreuzkümmel
  • 100 ml Marsala
  • 1 Dose stückige Bio-Tomaten
  • Paprika edelsüß
  • Balsamico
  • Salz

ZUBEREITUNG

1 Zwiebel abziehen, würfeln, im Öl andünsten. Chilischote zerbröseln, zugeben. Getrocknete Tomaten klein würfeln, zugeben. Mit Fenchelsamen, Zucker und Kreuzkümmel bestreuen. Mit Marsala ablöschen. Tomaten zugeben, mit Paprika würzen. 10 Minuten einkochen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Mit Balsamico und Salz abschmecken. Abkühlen lassen.
2 Eine flache Gefrierbox mit Frischhaltefolie auslegen, Tomatensauce dünn darauf verstreichen. Eventuell mehrere Lagen machen. Mindestens 4 Stunden gefrieren.
  • 4 Scheiben Ziegenkäserolle, 2 cm dick
  • 1 Zweig Rosmarin
  • schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Olivenökl extra vergine

3 Ziegenkäsescheiben auf ein Blech auf Backpapier legen, mit Rosmarinnadeln und Pfeffer bestreuen, mit Olivenöl beträufeln. Ca. 10 Minuten bei 160°C backen, bis die Oberfläche braun wird.

  • 2 Handvoll Rucola
  • Olivenöl extra vergine
  • Balsamico
4 Rucola auf 2 Teller verteilen, an den Rand schieben, mit Balsamico und Olivenöl beträufeln. Gefrorene Granita hacken, in die Mitte geben, Ziegenkäse darauf setzen.
Die Granita könnt ihr natürlich schon irgendwann vorher zubereiten. Und wenn es zuviel ist, macht es auch nichts, sie ist ja eingefroren.Dschinn_D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*