Kürbis-Birnen-Panna Cotta

Italienisches Dolce Vita im Herbst

Für 4 Personen
Zubereitungszeit  15 min
Schwierigkeit  mittel

ZUTATEN

  • 1/2 Hokkaido-Kürbis
  • 3 Blatt Gelantine
  • 4 Walnusskerne
  • 1 Birne

ZUBEREITUNG

1 Kürbis von den Kernen befreien, würfeln. In Wasser weich kochen, abgießen, pürieren. Gelantine in kaltem Wasser einweichen. Walnusskerne fein hacken. Birne schälen, vierteln, vom Kernhaus befreien und fein würfeln.

  • 400 g Sahne
  • 50 g brauner Zucker
  • 1 EL Williamsbirnenbrand
  • Zimt

2 Sahne mit Zucker einmal aufkochen. Gelantine ausdrücken, in der Sahne auflösen. Kürbispüree und Williamsbirnenbrand einrühren. Mit Zimt würzen.

3 Die Sahne auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, bis die Gelantine gerade anfängt fest zu werden. Dabei ab und zu umrühren, damit sich die Gelantine nicht absetzt. In Portionsförmchen füllen, Birnenwürfel und gehackte Walnüsse auf die Förmchen verteilen. Mehrere Stunden kalt stellen.

4 Zum Servieren die Pannacotta mit einem schmalen Messer vom Rand lösen, beim Stürzen auf einen Teller vorsichtig mit dem Messer herauslösen.


Dschinn_DMit den Abkühlzeiten dauert das Rezept natürlich länger als 10 Minuten, aber anstrengend ist es nicht. Das Schwierigste ist das Herauslösen aus der Form. Den Hokkaido-Kürbis müsst ihr nich schälen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*