Tagliatelle mit Kürbis

Kürbis, Pfifferling Speck, cremige Ziegenkäsesauce und Rucola für das Grün.

 

Für 2 Personen
Zubereitungszeit   35 min
Schwierigkeit  mittel

ZUTATEN

  • 400 g Butternusskürbis
  • Salz

ZUBEREITUNG

1 Kürbis von Kernen befreien, schälen, in 1-cm -Würfel schneiden, in leicht gesalzenem Wasser bissfest blanchieren.

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Scheiben Frühstücksspeck
  • 150 g Pfifferlinge
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 getr. Chilischote

2 Zwiebel abziehen und fein würfeln, Knoblauch abziehen und in dünne Scheiben schneiden. Speck in Streifen schneiden. Pfifferlinge halbieren, im Öl anbraten, Speck zugeben, kurz mitbraten. Zwiebel und Knoblauch zugeben, mitdünsten, der Knoblauch soll nicht braun werden. Chilischote zerbröseln, zugeben.

  • 50 ml Sherry
  • 100 g Sahne
  • 50 g Ziegenfrischkäse
  • Muskatnuss gerieben
  • Salz
  • Pfeffer

3 Pfifferlinge mit Sherry ablöschen, Flüssigkeit einkochen. Mit Sahne aufgießen, etwas einkochen. Ziegenkäse zugeben, in der Sahne auflösen. Kürbiswürfel zugeben, erwärmen. Mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen.

  • 250 g Tagliatelle
  • 1 EL Butter
  • Salz

4 Tagliatelle in Salzwasser al dente kochen, abgießen, in eine Schüssel geben, Butterflocken darauf setzten und unterheben.

  • 1 Handvoll Rucola

5 Tagliatelle auf 2 Teller verteilen, Sauce darüber geben, Rucola oben drauf setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*