Kartoffel-Pastinaken-Würfel mit Curryspinat

Ist einfach, geht schnell und enthält nur ganz wenig Fructose.

Für 2 Personen
Zubereitungszeit  25 min
Schwierigkeit  einfach

ZUTATEN

  • 4 große Kartoffeln
  • 2 Pastinaken
  • Salz

ZUBEREITUNG

1 Kartoffeln und Pastinaken schälen, würfeln, in leicht gesalzenem Wasser in ca. 10 Minuten weich kochen, abgießen.
  • 250 g frischer Blattspinat (100 g TK-Blattspinat)
  • 1/2 TL Curry
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL fettarmer Joghurt bzw. Sojaghurt

2 Spinat kurz blanchieren, abgießen, abschrecken. (TK-Spinat auftauen lassen). Gut feucht in einer Pfanne erwärmen. Mit Curry, Salz und Pfeffer würzen. Joghurt einrühren.

  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Koriander gemahlen
  • Salz
  • Pfeffer
3 Kartoffel- und Pastinakenwürfel im heißen Öl leicht anbraten. Mit Koriander, Salz und Pfeffer würzen.

Dschinn_DBei Fructoseintoleranz müsst ihr Kartoffeln immer ohne Schale kochen, in der steckt noch am meisten Fructose.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*